Schlagwort-Archiv: twitter

mobile-first

Warum sich die Gemüter über Mobile First erhitzen

In der vergangenen Woche hat Twitter in Berlin ein Entwicklerevent namens Flock veranstaltet. Damit ist man aktuell auf der ganzen Welt unterwegs und viele Teilnehmer aus unterschiedlichen Ländern kamen zusammen. Dabei war die Vorstellung der neuen Möglichkeiten Apps zu gestalten gleichzeitig auch eine Erklärung der aktuellen Veränderungen, die Gemüter bewegen.  Weiterlesen

Social Media Nutzerzahlen und Trends in Deutschland Q2/2011


Lange war es still auf unserem Blog zum Thema „deutsche Social Media Nutzerzahlen“ und auch das Jahr 2011 brachte uns nur zögerlich neue Studien und Hochrechnungen zum heimischen Social Web.

Nun ist es aber endlich soweit und nach langem Suchen und Sammeln haben wir zusammen mit der Cocomore AG frische Social Media Nutzerzahlen und Trends für Deutschland zusammengestellt!

Update (11.07.2011): Inzwischen sind 52,7 Millionen Personen über 14 Jahren online – das sind knapp 75% aller Deutschen! (N)onliner Atlas 2011

Update (01.07.2011): Über 50% der deutsche Onliner besuchen Facebook! Knapp 40% von ihnen min. Wöchentlich. Weitere aktuelle Vorlieben der Facebook-Nutzer gibt es bei: w3b.org

Update (26.05.2011): Deutschland ist im Facebook Fieber – 25 % der Deutschen sind bei Facebook registriert (oder 32% der dt. Onliner) und machen Deutschland damit zu dem am schnellsten wachsende Land bei Facebook! SocialBakers

Social Media Nutzerzahlen Deutschland 2011


Social Media Nutzerzahlen 2011

Auszug:

– 46,1 Mio. Menschen in Deutschland sind Online

– 76% der Deutschen sind in einem Social Network registriert

– Facebook hat über 18 Mio. aktive Mitglieder in Deutschland

– Die VZ-Netzwerke (StudiVZ, MeinVZ, SchülerVZ) haben 17,1 Mio. Mitglieder

– Twitter hat in Deutschland knapp 500.000 aktive Nutzer

– Jeder vierte Haushalt in Deutschland besitzt ein Smartphone

– 10 Mio. Deutsche gehen mobil ins Internet


Social Media Marketing Fundstücke der Woche – KW 18

Content Marketing, Social Media Policies und die Verknüpfung von Social und Search – was gab es Neues in dieser Woche?

Hier die neue Ausgabe unserer regelmäßigen Linkliste mit interessanten Beiträgen der Woche oder älteren (aber dennoch spannenden) Fundstücken rund um Social Media Marketing & Social Commerce.

Und los geht’s:


Digital Analyst Brian Solis im Interview – Praktische Tipps wie eine Social Media Strategie angegangen werden kann und das Erfolg nicht nur in Fan-Zahlen gemessen wird:
http://t.co/lL3yFIf


Die richtigen Inhalte sind entscheidet im Kampf um Zielgruppen-Relevanz und -Aufmerksamkeit der eigenen Social Media Auftritte – Marketing Trenches geben Tipps und stellen ein spannendes Webinar-Video bereit:
http://bit.ly/mmm8cy


Diese Woche stand im Zeichen des Content-Marketing – Spannende Insights zum ROI und eine Infografik „Rise of Content Marketing“ gab es von The Customer Collective:
http://bit.ly/lUspxy


Und auch bei DesignDamage bekommt Content Marketing seinen Platz diese Woche – allerdings in Form eines ganzheitlichen Ansatz für die Marketingstrategie „Social, Search & People“:
http://t.co/vqzhpiz


Die Verknüpfung von Social und Search greift auch Never Stop Marketing auf und verdeutlichen ihre Ideen anhand dem passenden Bild „Facebook ist das Einkaufszentrum – Google das Taxi dort hin“:
http://t.co/qvnUfnF


Trendwatching stellt den F-Factor vor – “Friends, Fans & Followers, who influence consumers” – eine gute Zusammenfassung liefert Paul Marsden und ergänzt das Thema „Einfluss durch Freunde im Social Web“ um einige spannende Zahlen:
http://t.co/4GmgtoM


Viele Unternehmen tun sich schwer beim Aufbau eines aktiven Twitter- Accounts und einer treuen Leserschaft – Social Media Examiner hat 5 einfach Tipps für besseres Twittern für Unternehmen zusammengestellt:
http://bit.ly/kFD2Lp


Der wöchentliche Social Media ROI Beitrag geht dieses mal an Sean R. Nicholson, der eine KISS-Formel zum effektiven Tracken des Social Media ROI vorstellt:
http://t.co/Pk2UVnb


Und die Überschrift der Woche geht an Johannes Ahrenfelt mit „5 Ideas for Executing a Rockstar Social Media Plan“ :-)
http://bit.ly/j5zowc


Zum Schluss etwas zum Thema Social Media Policies – Häufig steht im Vordergrund was man NICHT tun darf – was man jedoch auf jeden Fall tun sollte kommt oft zu kurz:
http://t.co/xlsImC0

Wie war die Woche der SocialMedia-Blog.de Leser? Wir freuen uns über weitere Links zu interessante Themen, Videos und PDFs der Woche in den Kommentaren.
Ein schönes Wochenende allerseits!


Social Media Marketing Fundstücke der Woche – KW 14

Social Media ROI und KPIs, Social Web PR und neue Tools von LinkedIn und Twitter – was gab es Neues in dieser Woche?

Hier die neue Ausgabe unserer regelmäßigen Linkliste mit interessanten Beiträgen der Woche oder älteren (aber dennoch spannenden) Fundstücken rund um Social Media Marketing & Social Commerce.

Und los geht’s:

The Bank of Facebook – Vanessa Miemis leitet z.Z. eine Studie über die Zukunft von Facebook und erläutert dessen Einfluss auf wirtschaftliche Aspekte in einem interessanten Blogpost:

http://t.co/yVqNTF3

Social Media bringt Risiken mit sich – drei Wege sie erfolgreich zu meistern zeigt Georg Guildford von der digitalen PR Agentur Punch Communications:

http://bit.ly/dSq005

Blogger wissen es schon lange: Search & Social Media sind ein perfektes Paar – Suchmaschinen bestimmen wie wir uns im Web bewegen, doch wir bestimmen zunehmend was Suchmaschinen bewegt:

http://bit.ly/eyBwGl

Was ist wertvoller – Twitter oder Facebook Sharing? Diese Frage beschäftigt die Publisher nicht erst seit gestern – Mashable hat zum „Click-per-Share“ einige informative Statistiken gepostet:

http://t.co/dEpQC2h

Der Grad ist schmal zwischen Social Media und PR – Zu viel PR in Social Media ist ebenso schlecht wie zu viel Social Media in PR – hier 5 innovative Möglichkeiten wie PR clever Social Media nutzen kann:

http://t.co/BRhyzwD

Den Wöchentlichen Social Media ROI Artikel bringt dieses mal einer der es wissen muss – Adam Brown von Dell präsentiert „Winning in the Social Media Space“:

http://bit.ly/fSOjkK

Doch Unternehmen müssen nicht immer in ROI im Bezug auf Social Media denken – sinnvolle KPIs sind gerade zu Beginn eines Social Media Engagements die bessere Wahl:

http://t.co/Py75PT2

Endlich ist es so weit – Linkedin antwortet auf Facebooks Open Graph und ermöglicht über eine neuen Developer-Plattform Sharing &  Recommend via Linkedin, Sign In with Linkedin uvm.:

http://t.co/i7aagZa

Und auch Twitter bohrt seinen Service für Marketer auf – das neue Twitter Dashboard „The Follower Dashboard“ bringt neue Tools und Möglichkeiten fürs Targeting & Tracking:

http://t.co/i3KOs5I

Märkte verändern sich, Konsumenten entwickeln sich weiter und die Marketing-Kommunikation steht vor neuen Herausforderungen – ein spannender Artikel über die Marketing Evolution:

http://t.co/rRAiX7E

Zum Abschluss neues vom Online-Riesen – Google startet diese Woche seinen eigenen Check-In-Deals Service im Latitude Netzwerk:

http://t.co/yso9z9W

Wie war die Woche der SocialMedia-Blog.de Leser? Wir freuen uns über weitere Links zu interessante Themen, Videos und PDFs der Woche in den Kommentaren.
Ein schönes Wochenende allerseits!


Social Media Marketing Fundstücke der Woche – KW 10

Was gab es spannendes zum Thema Social Media Marketing und Social Commerce in dieser Woche zu berichten?

Hier die neue Ausgabe unserer regelmäßigen Linkliste mit interessanten Beiträgen der Woche oder älteren (aber dennoch spannenden) Fundstücken rund um Social Media Marketing & Social Commerce.

Und los geht’s:

Über 16 Mio. Deutsche nutzen heute Facebook – Grund genug für eine Marken-Seiten-Analyse im deutschen Facebook-Universum:

http://t.co/MhEPrKu

Ziel Nummer eins für Marken auf Facebook: Fans! Doch eine große Community auf der eigenen Facebook Page stellt hohe Anforderung an das Community Management – hier 7 Tools die es uns einfacher machen:

http://t.co/LCr4HHD

Mehr Insights und bessere Erfolgskontrolle für die Verknüpfung der eigenen Website mit Facebook: Frisches Update für Facebooks Webpage Insghts:

http://bit.ly/fRyTBh

Super Social Analytics – das bekannte Social Media Dashbord Hootsuite erfindet sich neu und liefert mit Hootsuite Social Analytics ein mächtiges Analysetool:

http://bit.ly/fmIDbv

Sponsored Tweets – kann das funktionieren? Der neue „Social Media Poweruser“ Charlie Sheen macht es vor:

http://t.co/892Bkjp

Online-Shopper sind ein zwiespältiges Volk – wie man seine Social Strategy für generelle Interessenten und tatsächliche Kunden anpasst erklärt Tara DeMarco von BazaarVoice:

http://bit.ly/hZkRxk

Auch Ketchup kann exklusiv sein – Heinz überrascht Markenfans mit einer „Tryvertising“-Aktion auf Facebook:

http://t.co/L5dOIIp

Langsam fällt es auch hierzulande auf:  Facebook- und (generell) Social Media – Marketing kostet Zeit und Geld! ComMetrics zeigt wie man die Übersicht behält und ein cleveres Kostenmanagement keine Zauberei ist:

http://bit.ly/gwZk90

Power to the People – Awareness Inc. stellt zwei Kapitel des Buches „Wiki Brands“ zum kostenlosen Download zur Verfügung:

http://bit.ly/gBgVHL

Klingt nicht besonders neu, liest sich aber dennoch gut – Oracle bietet kostenloses Whitepaper zum Thema „Leveraging the Power of Social Media“ an:

http://bit.ly/fdVzjU

Social Media Manager haben die Qual der Wahl wenn es um Marketing geeignete Social Media Kanäle geht – CMO.com hilft mit einem Update der beliebten „Social Media Landscape“ – Infografik:

http://t.co/gM9h20i

Frisch gebloggt – Dr. Paul Marsden stellt heute die Top 50 Facebook Stores und deren technische Umsetzungen vor:

http://t.co/cvVBHa0


Wie war die Woche der SocialMedia-Blog.de Leser? Wir freuen uns über weitere Links zu interessante Themen, Videos und PDFs der Woche in den Kommentaren.
Ein schönes Wochenende allerseits!


Warum ist Twitter für Unternehmen interessant?

Wie Twitter funktioniert, haben wir bereits kurz erläutert, aber wie viele Nutzer stehen dahinter? Über was wird sich unterhalten und wie kann ein Unternehmen von dieser Community profitieren?

Das Twitter-Verzeichnis TwitDir zählt zur Zeit 5.151.150 Twitter-Nutzer und es werden täglich mehr. Da die Verbreitung des mobilen Internet dank Apple’s iPhone und der Google Android Plattform immer schneller voranschreitet, und sich bereits zahlreiche Twitter Lösungen für mobile Geräte auf dem Markt befinden, generieren diese bereits einen beachtlichen Teil des Nachrichtenaufkommens. Das bedeutet, viele der gut 5 Mio. Nutzer teilen ihre Erfahrungen und Meinungen rund um die Uhr und von jedem Ort aus! Damit ist Twitter immer etwas aktueller und vor allem schneller als die klassischen Blogs.

Nicht zuletzt durch diese Tatsache beeinflusst Twitter die Themen und Meinungen weit über den eigenen Dienst hinaus auf anderen Bogs, Foren oder Social Communities. Alleine die Möglichkeit, Twitter mit anderen Social Community Plattformen wie Facebook und StudiVZ zu verknüpfen, öffnet die Tore zu weiteren Millionen Nicht-Twitter-Usern. Damit wird es um so interessanter über was sich die Nutzer unterhalten. Twitter hat hier oft den Ruf weg, sehr banale Themen zu behandeln. Von „Ich habe mir gerade die Zähne geputzt“ bis „Ich wünsche der Welt einen guten Morgen“ ist wirklich alles dabei. Dies ist aber nur ein gewisser Teil der täglichen ca. 2-3 Mio. (!) Tweets die Twitter durchschnittlich verzeichnet. Denn es finden sich Tweets über nahezu jedes Thema, das von (mehr oder weniger) allgemeinem Interesse sein könnte. So sind auch Marken, Produkte, Konsumentenerfahrungen und -kritiken häufige Gesprächsthemen. Eine Untersuchung der Penn State University ergab, dass in 20% (!) der täglichen Tweets „nach Produkterfahrungen gefragt oder darauf geantwortet“ wird.

Twitter ist also in vielerlei Hinsicht sehr interessant für Unternehmen. Zum Einen durch die klassische Reichweite die sich täglich vergrößert, zum Anderen (und das ist der weitaus wichtigere Teil) können ohne größeren Marktforschungsaufwand wertvolle Consumer- und Market-Insights gewonnen werden. Die Konsumenten tauschen sich ununterbrochen aus, berichten ihre positiven wie auch negativen Produkt- oder Supporterfahrungen, äußern Wünsche und Verbesserungen. Selbst den eigenen Konkurrenten lässt sich mühelos und übersichtlich per Twitter folgen, so ist man auch in diesem Punkt über die aktuellen Gedanken informiert.

In einem (letzten) Satz: „The word of mouth“ ist greifbarer denn je, denn die Menschen fangen an es in Echtzeit im WorldWideWeb niederzuschreiben.

Follower, Hashtags, Links – Was macht Twitter mächtig?

Dass Twitter ein kosteloser Microblogging-Dienst, konntet ihr schon beim Einstieg in Twitter  lesen. Das ist für sich genommen nicht sonderlich aufregend. Doch ist Twitter die Grundlage für einen ganzen Kosmos an Tools, Zielgruppen und Nutzungsmöglichkeiten. Die Kreativität und die eigenen Ziele bestimmen wie man Twitter nutzt.

Follower

Wer liest, was Sie bei Twitter schreiben, ist ein Follower. Sie selbst sind Follower all jener Twitterer, die Sie verfolgen. Wen Sie verfolgen entscheiden Sie selbst. Entdecken Sie ein interessantes Profil klicken Sie auf Follow und schon sehen Sie auf Home die Tweets der Person.

Links

Durch Links wird Twitter mächtig. Denn mit den Links können Sie auf Webseiten, Blogbeiträge und Plattformen verweisen oder selbst auf etwas aufmerksam gemacht werden. Da nur 140 Zeichen für einen Tweet verwendet werden dürfen, geht man dazu über längere Links mit URL-Shortener zu auf um und bei 26 Zeichen zu verkleinern.

Hashtags

Mit einer Raute wird ein nachfolgendes Wort zu einem Link, der auf alle Tweets mit dem gleichen Hashtag verweist. Markieren Sie beispielsweise das Wort #Marketing in einem Tweet, können Follower, die nach Tweets zum Thema Marketing suchen, ihren und weitere Tweets finden. Twitter verfügt zwar über eine gute Suchfunktion, doch bringen Hash-Tags Vorteile. So war der Hash-Tag für die Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr #fbf, unter diesem Tag fanden sich zahlreiche Tweets zum Thema Buchmesse. Die Möglichkeiten fürs Marketing sind mannigfaltig und reichen vom Gewinnspiel bis zur Krisenkommunikation.

Retweets

Die viralen Effekte im Netz werden immer wieder betont. Das heißt, dass eine außergewöhnliche Nachricht auch dann von einer großen Masse an Menschen aufgenommen werden kann, auch wenn der Sender nur über einen begrenzten Empfängerkreis verfügt. Die Mundpropaganda oder schöner Mouth-to-Mouth Kommunikation beflügelt dann die Botschaft. Bei Twitter wiederholen die Follower besonders interessante Nachrichten, Beiträge oder Links um sie einem größeren Nutzerkreis zugänglich zu machen, vor dem Namen der Quelle wird das Kürzel RT gesetzt. Damit zeigt der Follower, dass sein Tweet aus einer anderen Quelle entsprungen ist.


@smediablog

Das @-Zeichen in Verbindung mit einem Profilnamen wird zum Verweis auf das Profil. Damit kann der Angesprochene oder Zitierte sehen, dass er erwähnt wurde, sei es, weil sich jemand mit einer Botschaft an ihn richtet, oder aber, weil jemand ihn als Quelle für einen RT angibt.

Was ist Twitter?

TwitterTwitter. Der sympathische „Micro-Blogging“-Dienst mit dem blauen Piepmatz auf der Startseite. Jeder im oder um das Internet herum hat schon mal davon gehört oder gelesen.
Aber was ist das genau – ein „Micro-Blog“?

Er unterscheidet sich im Kern nur ein wenig von seinem großen Bruder. Ein Blog beinhaltet einige wenige Seiten und viele aufeinander folgende Artikel in verschiedenen Kategorien. Diese können reinen Text aber auch Fotos, Videos und Musik beinhalten.
Ähnlich geht es bei Twitter zu. Nur eben alles in „micro“. Die Idee ist, sich kurz und knapp auszutauschen und Themen von Interesse zu verfolgen. Dazu „folgt“ man anderen Twitter-Nutzern, die gleiche Interessen teilen oder aus der Gegend / dem Freundeskreis kommen. Deren Einträge werden dann auf der persönlichen Startseite des Nutzers angezeigt.

Es gibt (von Außen) nur eine Seite, sie zeigt die „Timeline“ und eine kurze Beschreibung des Nutzers und ein Foto. Die Timeline zeigt in zeitlicher Abfolge die einzelnen Twitter-Blogeinträge des Nutzers. Diese sind auf 140 Zeichen limitiert und nennen sich Tweets. Ein Tweet erreicht je nach Einstellung den gesamten Freundeskreis oder gleich die ganze Welt. In letzterem Fall ist die persönliche Twitter-Seite des Nutzers für jederman aufrufbar. Zusätzlich besteht die Möglichkeit privat mit anderen Twitter-Nutzern zu kommunizieren. Meist richten sich jedoch die Nachrichten an jeden der sie lesen möchte. Letztlich bietet auch Twitter die Möglichkeit Fotos und Videos einzubinden. Dies jedoch nicht direkt sichtbar, sondern in Form eines Links zu einem Video- oder Bilder-Hoster wie TweetPic oder TweetVid. Das Thema „Links“ wird bei Twitter generell groß geschrieben. Da 140 Zeichen nicht besonders viel Platz für große Beschreibungen lassen, werden neu entdeckte Webseiten, Artikel, Bilder oder Videos einfach per Link weitergegeben.

[Grafik: Matt Hamm]