facebook_promotion

Gewinnspiele auf Facebook und die Promotion Guidelines – 5 einfache Regeln schützen vor Fehlern

Immer wieder werden Facebook Gewinnspiele (und Seiten!) gesperrt weil sie gegen die Promotion Guidelines verstoßen. Hier der ultimative Guide – exakt nach den Facebook Promotion Guidelines – was erlaubt ist und was nicht – in aller Kürze.

UPDATE: Facebook hat die Promotion Guidelines drastisch gelockert. Dennoch lohnt es sich, an die hier genannten Punkte zu denken, denn die neuen Guidelines sind stellenweise in sich inkonsistent oder verstoßen bei Anwendung gegen deutsches Recht!

Fragt man Community-Manager oder Facebook-Seitenbetreiber, welche Fans sie sich wünschen, wären folgende Antworten mit Sicherheit unter den Top 5:

– Ich möchte Fans, die meine Seite und deren Inhalte liken, kommentieren & teilen.
– Ich möchte Fans, die ihre Freunde zu meiner Seite einladen.
– Ich möchte Fans, die meine Seite möglichst häufig besuchen.

Nicht umsonst zählen diese Punkte zu den wichtigsten KPIs mit denen der Erfolg einer Facebook-Seite gemessen wird. Da Gewinnspiele schon seit eh und je wirkungsvoll Kunden anziehen, gibt es folglich viele Unternehmen, die auch das Engagement ihrer Facebook-Fans durch Gewinnspielaktionen und „Verschenkereien“ positiv beeinflussen möchten. Leider wird dabei immer wieder vergessen, dass es bestimmte Hausregeln gibt, an die sich Facebook-Seitenbetreiber bei Facebook-Aktionen zu halten haben.

1. Gewinnspiele/Promotions sind auf Facebook im Rahmen der Anwendungen auf Facebook.com zu organisieren, entweder auf einer Canvasseite oder Seiten-Anwendung.

Dabei handelt es sich um Elemente, die zwar auf der Facebook-Seite eingebettet werden, jedoch nicht auf den Servern von Facebook liegen. Auf diese Weise distanziert sich Facebook von jeglicher Haftung für rechtwidrige Gewinnspiele von Dritten. Außerdem möchte Facebook damit seine Nutzer vor Belästigungen durch Spam schützen.

Dies bedeutet also auch, dass Gewinnspiele auf der Pinnwand bzw. Chronik eines Unternehmens nichts verloren haben. Wird der Fan dazu aufgefordert einen Beitrag auf der Chronik zu liken, zu teilen oder zu kommentieren um an einem Gewinnspiel teilzunehmen, handelt es sich um einen Verstoß gegen die Promotion Guidelines von Facebook. Dies ist natürlich auch dann der Fall, wenn ein Fan einen eigenen Beitrag auf der Timeline des Unternehmens veröffentlichen soll, einen Link oder ein Bild posten muss oder aufgefordert wird Beiträge, Links oder Fotos auf die Chronik von anderen Facebook-Nutzern zu posten.

Was erlaubt ist (Update):

Aktionen, bei denen immaterielle Vorteile wie die Krönung zum „Fan des Monats“ oder der „Fotowettbewerbs-König“ verlost werden, dürfen zwar auf der Chronik veröffentlicht werden, aber auch hier ist es verboten, die Facebook-Funktionen zur Abstimmung zu nutzen. Wählt hingegen der Community Manager einen Sieger, darf er diesen auf der Pinnwand bekannt machen. Um über keine rechtlichen Stolpersteine zu fallen, bietet es sich an den Beitrag des Fans zu öffnen und die URL dieses Beitrags auf der Chronik zu teilen. Natürlich darf dieser Beitrag dann auch oben angeheftet und gut sichtbar platziert werden.

Die Facebook Nutzungsbedingungen spielen auch dann keine Rolle, sofern nur ein Gewinnspiel auf der Chronik angeteasert wird, welches außerhalb von Facebook stattfindet. Hier ist es jedoch zwingend notwendig die gesetzlichen Regelungen im Hinterkopf zu behalten.

Vor allem bei der Aktion „Geburtstagskind des Tages“ von Oreo spielen die gesetzlichen Regelungen eine wichtige Rolle: Der Nutzer kann innerhalb einer Applikation ein Foto von sich hochladen und sein Geburtsdatum angeben. Mit viel Glück wird dieser dann das Geburtstagskind des Tages und erscheint auf dem Titelbild der Oreo Facebook-Seite. Solche Aktionen sind aber ohne Applikation nicht umsetzbar, da gewährleistet werden muss, dass jeder Nutzer den Teilnahmebedingungen zugestimmt hat und damit einverstanden ist, dass Oreo das Foto des Nutzers zu Werbezwecken verwenden darf, bevor der Upload erfolgt.

Oreo Facebook Page

2. Die Registrierung für bzw. die Teilnahme an einem Gewinnspiel/ einer Promotion darf nicht davon abhängig gemacht werden, dass Nutzer gezwungen sind durch Facebook-Funktionen eine Handlung durchzuführen.

Dies gilt also nicht nur für Facebook-Funktionen auf der Chronik sondern auch für alle möglichen Facebook-Plugins, die auf externen Inhalten eingebaut werden können. So dürfen Nutzer auch nicht innerhalb einer Applikation dazu gezwungen werden mit Facebook-Funktionen Handlungen durchzuführen. Ob ein Nutzer die Social-Plugins von Facebook (Like-Button, Kommentarfunktion, Teilen-Funktion, Markierungsfunktion, etc.) innerhalb einer Applikation nutzt, soll ihm selbst überlassen bleiben und nicht als Bedingung für die Teilnahme an einer Aktion gelten.

Was erlaubt ist:
Incentiviertes „Freunde einladen“ im Sinne von „Member-gets-Member“. Im Rahmen der Fantestic Flavor Explotion von Pringles Deutschland sollten Nutzer ein eigenes Schlaaaand Team gründen und hatten außerdem die Möglichkeit mittels der Facebook Einladungsfunktion bis zu drei Freunde in das eigene Team einzuladen. Mit jeder tatsächlich angenommenen Einladung, konnte der Team-Chef die Gewinnchancen seines Teams erhöhen. Das Entscheidene hier ist, dass die eingeladenen tatsächlich annehmen und die App besuchen müssen. Das reine Versenden von Einladungen gilt hier nicht (denn es kann schnell zu SPAM führen).

Pringles Facebook

Die zweite Funktion welche genutzt werden darf ist der „Check-in“. Mit Blick auf Local-Deals (wie z.B. Foursquare) ist es erlaubt es zur Bedingung zu machen, dass ein Nutzer sich z.B. bei Starbucks einchecken muss um ein Incentive zu erhalten.

3. Facebook-Funktionen dürfen nicht als Registrierungs- bzw. Einstiegsmechanismen für ein Gewinnspiel/ eine Promotion verwendet werden.

Ebenfalls ist es nicht erlaubt, Facebook-Nutzer automatisch an einem Gewinnspiel teilnehmen zu lassen, wenn diese nach Klick auf „Gefällt mir“ Fan der Facebook-Seite geworden sind oder wenn Gewinne pauschal unter allen bestehenden Fans ausgelost werden. Gewinnspielaktionen die lauten „Werde Fan der Seite und du kommst in den Lostopf“, „Wir verlosen unter allen Fans ein iPad“ oder „Alle Fans, die bei uns eingecheckt haben, nehmen automatisch am Gewinnspiel teil“ verstoßen gegen die Guidelines.

Was erlaubt ist:

Die große Ausnahme bilden die sogenannten Fangates, bei denen nur Fans einer Seite Zugang zum Gewinnspiel erhalten. Möchte sich ein Nicht Fan für das Gewinnspiel registrieren, muss dieser zuerst Fan der Seite werden, bevor er zum Registrierungsformular weitergeleitet wird. In diesem Fall führt das „Fan werden“ nicht zu einer automatischen Teilnahme am Gewinnspiel, sondern die anschließende Registrierung in einem gesonderten Formular.

fairy ultra facebook

4. (Update) Facebook-Funktionen, wie z.B. die „Gefällt mir“-Schaltfläche, dürfen nicht zur Abstimmung über ein Gewinnspiel / eine Promotion verwendet werden.

Hier spielt es keine Rolle ob diese Gewinnspielaktion innerhalb einer Applikation, innerhalb eines Facebook Fotoalbums oder auf der Website des Unternehmens erfolgt. Sobald die „Gefällt mir“ Schaltfläche für die Gewinnerermittlung verwendet wird, liegt ein Verstoß gegen die Promotion Guidelines vor.

Was erlaubt ist:

Wenn es für den Nutzer nichts zu gewinnen gibt (kein Geld-, kein Nicht-Geld-Gewinn, keine Auszeichnung), darf die „Gefällt mir“ Schaltfläche genutzt werden. Das bedeutet auch keine Abstimmung zum „Fans des Monats“ oder „Bild des Monats“ – dies wäre im weitesten Sinne eine Auszeichnung. Soll abgestimmt werden, geht man auf Nummer Sicher wenn ein eigens programmierter Voting-Mechanismus in einer separaten App verwendet wird. Im Zuge der „I Love Labello“ App konnten Nutzer schlicht und einfach für ihren Lieblings-Labello voten. Dies stellt also nur eine Erweiterung der einfachen Funktion „Dieses Produkt gefällt mir“ dar. Die Abstimmung hat keinerlei Auswirkungen auf einen Gewinn oder Status.

Labello Facebook

Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, setzt Produkt-Likes einfach so um wie bei Fairy. Hier bekommen die Nutzer schlicht die Möglichkeit sich zu ihrer Lieblingssorte zu bekennen. So können erst gar keine Unklarheiten entstehen ob die Verwendung des Buttons nun eine erlaubte oder verbotene Form der Abstimmung darstellt.

5. Gewinner dürfen nicht über Facebook benachrichtigt werden, wie z.B. über Facebook-Nachrichten,- Chat oder -Beiträge in Profilen (Chroniken) bzw. auf Facebook-Seiten.

Teilnehmerdaten dürfen ausschließlich über die Applikation erhoben werden und auch die Gewinner dürfen nur innerhalb der Applikation öffentlich benachrichtigt werden. Das Facebook-Nachrichtensystem (Nachrichten, Pinnwandbeiträge, Tags, Chat, etc.) darf somit nicht zur Gewinnerbenachrichtigung verwendet werden – auch nicht dann, wenn dies über private Profile von Mitarbeitern erfolgt.
Trotzdem gibt es schöne Möglichkeiten, um Gewinnspielsieger in einer Applikation bekannt zu geben. Ein sehr liebevoll gestaltetes Beispiel ist bei der Pirulo Jungly Expedition von Nestlé Schöller zu finden, bei welcher die Schöller-Fans eigene Expeditionsteams gründen müssen, um den entführten Schöller Eiswagen zu retten. Dabei wurde das Gewinner-Team wöchentlich in die Rettungsgeschichte integriert.

Schöller Facebook

Zu guter Letzt müssen Gewinnspiele auf Facebook folgende Elemente enthalten, welche am besten in die Teilnahmebedingungen aufgenommen werden sollten:

– Eine vollständige Freistellung von Facebook von jedem Teilnehmer
– Die Anerkennung, dass das Gewinnspiel in keiner Verbindung zu Facebook steht und in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert wird.
– Eine Offenlegung, dass der Teilnehmer die Informationen dem Empfänger der Informationen und nicht Facebook bereitstellt.

Wenn Sie Fragen oder Ergänzungen zu Facebook Promotions, den Guidelines oder Mechaniken haben können Sie mir gerne schreiben – ich freue mich auf Ihr Feedback!

41 Gedanken zu „Gewinnspiele auf Facebook und die Promotion Guidelines – 5 einfache Regeln schützen vor Fehlern

  1. Pingback: We Are Social’s Tuesday Tune-Up #46 / we are social

  2. Sven Lachmund

    Hallo Meike,

    vielen Dank für Deinen informativen Artikel und die tollen Beispiele. Ich will mehr davon! (o:

    Viele Grüße aus Baunatal
    Dein Feel Free Coach Sven Lachmund

  3. Pingback: Gewinnspiele auf Facebook und die Promotion Guidelines - 5 einfache Regeln schützen vor Fehlern | socialmedia-blog.de - Das Grüne Netzwerk

  4. Thomas Hutter

    Danke für den schönen Artikel, allerdings hat sich hier ebenfalls ein Fehler eingeschlichen. Mit der Überarbeitung der Guidelines (es handelt sich nun nicht mehr um die Promotions-Guidelines sondern die Nutzungsbedingungen für Facebook Seiten) vom 29.02.2012 wird nicht mehr zwischen materiellen und immateriellen Verlosungen entschieden, die entsprechenden Punkte, welche diesen Umstand regelten sind weggefallen. Somit müssen sämtliche Verlosungen, unabhängig von der Wertigkeit des Preises, in Applikationen durchgeführt werden und unterliegen den Nutzungsbedingungen für Facebook Seiten.

  5. Meike Gerlitschka

    Hallo Thomas,
    vielen Dank für dein Feedback.
    Wir hatten kurz Gelegenheit mit Facebook zu sprechen. In der Tat ist nun auch bei immateriellen Verlosungen wie einem „Sommer-Foto-Wettbewerb“ o.ä. die Nutzung von Facebook-Funktionen zur Abstimmung untersagt. Es ist aber möglich, dass z.B. der Community Manager das schönste Foto kürt und dieses anschließend auf der Chronik teilt und zur Belohnung z.B. fixiert oder hervorhebt.
    Ich habe den Artikel dahingehend aktualisiert – lieben Dank für den Hinweis!

    Viele Grüße Meike

  6. Max

    Schön schön, aber vollkommen zweckfrei. Es finden alltäglich 1000te Gewinnspiele statt, ohne das jemand einen Shi*t darauf gibt, ob die Facebook-Regeln eingehalten werden: Like-Gewinnspiele bei Bildern, Verlosungen unter neuen Fans. Ich sehe sowas tgl ohne das FB irgendeine Konsequenz daraus ziehe würden. Im Gegenteil, wer sich an die Richtinie hält und für teuer Geld und Aufwand eine app nutzt, ist der Dumme. Bis die app fertig ist, hat die Konkurrenz schon längst die Fans gewonnen.

  7. Pingback: Links der Woche: Tipps für bessere Produktfotos, Design-Trends im E-Commerce, die größten SEO-Fehler der Welt » Take-me-to-auction

  8. Pingback: Social Media und PR-Rückblick KW 27

  9. Pingback: Fundraising-Wochenrückblick 02.-08.07.2012 | sozialmarketing.de - wir lieben Fundraising

  10. Dirk Starziczny

    Es gibt Fanpages, die verstossen täglich mit ihren Gewinnspielen gegen die Richtlinien. Man wundert sich, warum Facebook da nicht härter und öfter durchgreift. Bei Fehlverhalten von Gewinnspielern hingegen greifen sehr schnell Automatismen, die z.B. bei zu vielen Postings eine Sperre verhängen. Entweder gibt´s dafür zu wenig Personal oder keine interne Dringlichkeit, da vielleicht die eine oder andere Fanpage auch ein guter Werbekunde ist. Und Facebook braucht wegen des Börsengangs gute Zahlen.

  11. Susanne Herbig

    Eine Stellungnahme von Facebook wäre mal interessant. Es gibt Promotion Guidelines und keiner hält sich dran. Links darf man hier sicherlich nicht zeigen – können gerne gelöscht werden …https://www.facebook.com/pages/FIFA-WORLD-CUP-2014-Brazil/167772149965619 … Solange die 100TSD Fanseiten so vorgehen – machen es alle nach. Ist doch klasse: keine Facebook Werbung bezahlen und keine Kosten für eine Social Media Agentur. Frage: Wo sind die ganzen gesperrten Seiten? Immer wird nur geschrieben – das es schon vorgekommen ist …. aber namentlich nie benannt außer vor langer langer Zeit Hornbach. Wie schon gesagt – ihr könnt Euch hier einen Wolf schreiben … FB Promotion Guidelines. Es interessiert leider keinen mehr.P.S. Der Bericht war wie immer Spitze.

  12. Pingback: Fundraising-Wochenrückblick vom 08.-15.07.2012 | sozialmarketing.de - wir lieben Fundraising

  13. Pingback: Promotion Guidelines für Facebook | socialmedia-blog.de - Das Grüne Netzwerk

  14. Pingback: Blog-Stopp: Next Media, SEO-Quiz, Fauxpas, Guidelines, Facebook Spiele-Richtlinien, • Social Media Führerschein

  15. Pingback: Linkliste für sommerliche DurcharbeiterInnen | midesign - Ing. Michaela Schara

  16. David Hilmer

    Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen – bei fb kümmert sich niemand darum, ob die Regeln eingehalten werden oder nicht. Das ist so ärgerlich! Man macht sich selber eine Riesenarbeit um alles regelkonform zu machen, und Hinz&Kunz lassen liken und posten wie sie wollen. Euer Beitrag ist toll, aber ihr könnt euch sowas für die Zukunft sparen weil’s nicht wichtig ist, weil nämlich jeder tun und lassen kann was er will.

  17. drydry Antitranspirant

    Wie stark wird das denn kontrolliert? Auch ich sehe immer wieder wie Fotos von iPhones oder iPads wild geteilt werden, weil das die Voraussetzung für den Gewinn eines iPhones o.ä. ist…

  18. Pingback: 5 Erfolgsstrategien zur Gewinnung von Superfans auf Facebook » Geld verdienen im Internet

  19. Janine F

    Ich frage mich auch wirklich wo die Seiten wirklich gesperrt werden? Unsere Mitbewerber verlosen unter den Fans ohne Ende Kameras und sie locken damit Fans ohne Ende… na klar. Und wir… wir halten uns an die Regeln und haben natürlich nicht so eine extrem hohe Reichweite. Wirklich schade. Ich habe den Wettbewerb des Mitbewerbers auch schon mehrmals gemeldet, aber keinen interessiert es. Da ist die Verlockung doch sehr groß, auch einfach mal ein Gewinnspiel zu schalten. :-(

  20. Ralf Heinzinger

    Gibt es denn mehr gesperrte Seiten oder mehr aktive Gewinnspiele ?
    Wenn nur ein paar Seiten gesperrt wurden aber tausende Gewinnspiele laufen
    ist es FB wohl nicht so wichtig.

  21. Henning

    Hi, darf ich also folgendes NICHT machen?:

    „Werden Sie Fan der Seite xy (über den „Gefällt-Mir-Button“). Unter allen neuen Fans innerhalb des Zeitraums vom … bis zum … verlosen wir einen Gewinn z.“

    Gruß
    Henning

  22. Nicole

    Besten Dank für die Zusammenstellung, die ich mir bookmarken werde. Ich frage mich bei vielen Gewinnspielen immer wieder, ob die so wirklich durchführbar sind oder nicht. Es gibt vieles, dass nicht gesperrt wird, was zu Unsicherheiten führt. Ich frage mich auch, wie sehr sich Facebook mit diesem Thema wirklich auseinandersetzt.

  23. Fran

    Vielen Dank für diesen Blogbeitrag! Es ist wirklich nicht ganz einfach, sich bei Gewinnspielen an die Facebook-Vorgaben zu halten. Wurde schon mal jemand von euch wegen der Verlosungen abgestraft?

  24. Nicolas

    Das Thema beschäftigt uns schon länger. Immer wieder etwas Neues. Und voller Fehlerquellen für uns.
    Auf der anderen Seite: Wo kein Kläger, da kein Richter :-)

  25. Pingback: Facebook-Gewinnspiele (Teil 1): Alles was RECHT ist | spätzlemitsoß.de Social Media Marketing Blog aus der Region Oberschwaben, Schwaben und Allgäu

  26. Stefan

    Das Thema mit Gewinnspielen auf Facebook ist sicherlich sehr interessant und führt nicht selten zu Unsicherheiten. Deshalb finde ich es sehr gut das hier mal genauer erklärt wird was Facebook erlaubt und was nicht. Trotzdem sollte man sich sicherheitshalber vor der Integration von Gewinnspielen direkt mit Facebook in Verbindung setzten. Nur so kann man sich wirklich sicher sein. Immer wieder ändert Facebook seine Richtlinien und AGBs.

  27. Tina Ganster

    Schöne und verständliche Übersicht (besonders auch das „was erlaubt ist“ ist sehr hilfreich). Ich bin hierauf gestoßen weil ich mich bei einem aktuellen Gewinnspiel eines großen internationalen Online-Versandhauses fragte, ob die das überhaupt dürfen was die da machen 😉

  28. Anne

    Hallo, wir haben vor einigen Tagen unsere Seite erstellt und wollten ein Gewinnspiel starten. Wir sind kein Unternehemen. Wir haben eine Art Wechselwirkung. Fotografen stellen für uns Gratis-Fotoshooting zur Verfügung und wir machen werbung für diese. Nun stelle ich mir die Frage muss ich als „Laie“ bzw. als Nichtunternehmerin auch diese Regeln beachten? Oder ist mir dies überhaup gestattet? Vielleich kann mir ja jemand von euch helfen. Lg anne

  29. Daniel Hoffmann

    Hallo Anne, ein einfaches JA. Da es sich um Plattform-Guidelines handelt,
    gelten sie für jeden, der die Plattform nutzt. Dabei ist es nicht wichtig
    ob Unternehmen oder andere Institution – Promotions, die von Facebook Seiten
    durchgeführt werden, müssen sich an die genannten Regeln halten. Da gibt es
    leider keine Ausnahmen. Natürlich ist das Risiko einer Reaktion (oder „Entdeckung“)
    durch Facebook häufig abhängig von der Reichweite der eigenen Seite. Darauf
    verlassen kann man sich jedoch nicht.

    VG Daniel

  30. mitohneGourmet

    Vielen Dank für die Auflistung!

    Da der originale Beitrag von Juli 2012 ist, habe ich die Frage, ob diese Bestimmungen aktuell noch gültig sind. Bei Facebook ändert sich ja alle Nase lang etwas an den Regelungen.

    Ich habe ein Gewinnspiel auf meinem Blog, also extern von Facebook, veranstaltet, bei dem dazu aufgerufen wird, einen Kommentar auf dem Blog (!) zu hinterlassen und Fan des Sponsors der Gewinne zu werden (auf Facebook).
    Auf meiner Unternehmensseite habe ich das Gewinnspiel nur angeteasert und auf meinen Blog verwiesen.

    Da das Gewinnspiel komplett außerhalb Facebooks stattfindet, sollte das „Fan des Sponsors werden“ kein Problem darstellen, oder?

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Laura

  31. Claudia G.

    Vielen Dank für den interessanten Artikel.
    Ich habe eine Frage bzgl. Nutzung des Titelbildes zur Bewerbung von Gewinnspielen. Verstößt der Hinweis, beispielsweise „Wellnessurlaub zu gewinnen“ ebenfalls schon gegen die Richtlinien von Facebook? Diesbezüglich habe ich im Web noch keine genaueren Informationen gefunden.

    Danke, LG Claudia

  32. Daniel Hoffmann

    Hallo Claudia, das ist in der Tat mit Blick auf die Guidelines eine Grauzone.
    Facebook spricht von „Preis- oder Kaufinformationen“ sowie von „Call to Action“.
    Dein Beispiel hat etwas von beidem, lässt sich jedoch beidem nicht 100% zuordnen.
    Im Zweifel würde ich es dem „Call to Action“ zuordnen und davon absehen.

    Eine schöne Alternative ist eine große Grafik, die zum einen auf der Chronik
    „festgepinnt“ und gleichzeitig als „Highlight“ markiert wird. So sehen alle
    Chronikbesucher die Info zum Gewinnspiel, es kann direkt verlinkt werden und
    es finden gleich mehr Informationen im Post- oder Bildtext Platz als in einem
    Titelbild.

    Viele Grüße
    Daniel

  33. Sebastian

    Hallo Claudia, ein schöner Artikel, der die Facebook Regeln für Gewinnspiele einmal kurz, klar und übersichtlich darstellt. Vielen Dank dafür.
    Viele Grüße
    Sebastian

  34. magda

    Na dann schaut mal hier – 50.000 neue Fans und adelig :-) Facebook reagiert leider nicht.

  35. Pingback: Facebook Gewinnspiele | techposition

  36. alivello

    Guten Tag! Vielen Dank für die super Beschreibung! Wusste zum Beipiel gar nicht, dass Gewinner nicht über die Nachrichten via Facebook benachrichtigt werden dürfen. Gute Anleitung. Beste Grüße

  37. Pingback: Wochenrückblick 27/2012 | Kristine Honig

  38. Pingback: marknetix • Aus dem Checkout direkt zu facebook

  39. Pingback: facebook-Konzept - Checkout-Gewinnspiel | Social-Media

  40. Pingback: 5 Erfolgsstrategien zur Gewinnung von Superfans auf Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>