Kurze Einführung Google+



Google+ Logo Google Plus
Wie funktioniert Google+ mit seinen Circles? Welche Funktionen bietet Google+, und welchen Nutzen hat die neue Social Media Plattform gegenüber Facebook und Twitter. In einem kurzen Video zeige ich einige Basics zu Circles, dem Profil und Statusnachrichten.




Dieser Beitrag wurde am von in How-To veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über Albert Pusch

Albert Pusch ist Inbound Marketing Berater und hilft Technologie-Unternehmen bei der Online Lead-Generierung. Er ist Mitgründer von Socialmedia-blog.de und Autor zahlreicher Fachbeiträge auf den führenden Blogs zu Technologie und Marketing. Salesforce.com zählte ihn 2012 zu den Top5 Social Media Influencern in Europa. Bis 2012 verantwortete die Marketing-Abteilung eines Technologie-Unternehmens im eCommerce mit drei Geschäftseinheiten in neun Ländern. Er studierte Marketing-Kommunikation an der Hochschule Pforzheim und in Yogyakarta (Indonesien). Albert Pusch ist Diplom-Betriebswirt (FH) und zertifizierter PR-Referent. Google+

8 Gedanken zu „Kurze Einführung Google+

  1. Pingback: Kurze Einführung Google+ | BLOG - WCMS-SYSTEMS | eCommerce - Shopsoftware - Marketing

  2. Pingback: dliem#040 – langosh on the beach « Das Leben ist ein Märchen

  3. Thomas Göhrig

    Danke für dieses interessante Video. Auch wenn der Deinst erst seit kurzem zur Verfügung steht: wie schätzen Sie Google+ im Vergleich zu Facebook ein, insbesondere im Hinblick für Unternehmen, aber auch allgemein in Bezug auf Usability etc.? Gibt es ein Pendant zu den Facebook-Seiten?

    MfG
    Thomas Göhrig

  4. Rich

    Die Antwort auf die im Kommentar gestellte Frage würde mich auch interessieren. Dort steht: 3 Kommentare, zu sehen ist jedoch nur einer?

  5. Albert Pusch Artikelautor

    Hallo! Wir sind noch am Probieren und unsicher, wie sich Google+auf Facebook und für Unternehmen auswirkt.

    Die Vorteile sehe ich darin, dass …

    + Google es erlaubt, die Inhalte von allen Nutzern zu abonnieren – also wie bei Twitter kann ich Leuten folgen.
    + Durch die Kreise habe ich volle Kontrolle über meine Circles und Nachrichten, die ich sende/ empfange.
    +Für Unternehmen arbeitet Google wohl an eigenen Seiten, die sich von den Profilen unterscheiden.
    +Unternehmen, die jetzt Google+ benutzen, wirken innovativer und haben dadurch einen Imagegewinn.
    + Die Einbettung des +1 Buttons wirkt sich, ähnlich wie Facebook-Likes, auf das Ranking in den Suchmaschinen aus. Diese Social Media Signale für die Suchmaschinenoptimierung werden immer bedeutender.
    + Google+ ist sehr anwenderfreundlich und in Verbindung mit Android-Phones auch sehr mobil. (Meine Bilder werden automatisch hochgeladen und mir zum Teilen in den Statusnachrichten angeboten) Zahlreiche solche kleinen Innovationen und einfache Führung durch das Netzwerk, sorgen dafür, dass sich die neuen Nutzer schnell zurecht finden.
    Nachteile
    – Die Nachteile sind wohl, dass die 10 Millionen Nutzer bisher, gegen den riesigen Vorsprung von Facebook stehen(700 Millionen Nutzer).
    – Facebook wird zahlreiche der Funktionen von Google+ (vermutlich) versuchen zu kopieren und wird in einigen Monaten den Vorsprung von Google+ dadurch wieder einholen.

    Wir werden es weiter beobachten und Daniel arbeitet derzeit auch an dem Thema.

    Viele Grüße, Al

    PS: @Rich, die Kommentareanzahl hängt auch mit der Anzahl der Trackbacks zusammen, also werden Links und Kommentare zusammengezählt, dass hat wohl was mit dem WordPress-Template zu tun. 😉

  6. bee

    Was ich noch nicht ganz verstanden habe: Ich habe Circles und alle andren auch. Wenn ich jetzt etwas publiziere in Circle „Freunde“, können es von meiner Seite aus nur die lesen, die ich auch in dem Circle hab. Aber müssen meine Freunde dazu auch mich abonniert haben? Also muss von beiden Seiten die Verbindung stehen?

  7. Max

    Besten Dank für die Übersicht – finde insb. das Format der Darstellung gelungen, finde es gibt zu wenig Video-Tuts :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>