Avatar – Sichtbar werden durch Kommentare

Kommentare sind eine wichtig Funktion im Social Web. Ein guter Artikel sollte kommentiert werden und auch bei streitbaren Inhalten ist die Diskussion wichtig. Kommentare sind für jeden Blogger auch ein Gradmesser und Belohnung der eigenen Arbeit.

Meist ist die Kommentar-Funktion gleich aufgebaut und nach dem Namen, der E-Mail-Adresse und der URL gibt der Leser seine Meinung ab. Vergessen sollte man nicht, dass Kommentare, die einmal abgegeben wurden, für „immer“ im Web stehen. Eine gewisse Wahrung der Form ist sicherlich sinnvoll.

Meist wird auch ein Bild desjenigen angezeigt, der kommentiert. Dieses Bild wird Avatar genannt. Voraussetzung dafür ist es, dass man auf der Seite mit einem Avatar angemeldet ist – z.B. bei der Nutzung der gleichen Blog-Anbieter (Blogger, Posterous). Um aber auch in andern Newssites und Blogs ein Gesicht zu bekommen, bietet sich der kostenlose Service von Gravatar – Globally recognized Avatars an. Sie können dort angeben, welche E-Mail Adresse automatisch mit einem Bild ausgestattet sein soll, wenn sie beim Kommentieren verwendet wird. Der Service ist praktisch und die Bilder leicht austauschbar.

Der Nutzer sollte darauf achten, dass das Bild zu den Inhalten passt, also nicht zu leger daherkommt und auch nicht zu förmlich, wenn auch privat Kommentare vergeben werden. Von der Abbildung des bloßen Markenzeichens sollten Marketing-Mitarbeiter absehen, weil es im Social Web um persönliche Beziehungen geht. Eine Einbindung des Logogs, wie wir sie vom Socialmedia-Blog nutzen ist aber möglich. Dadurch entsteht auch ein Wiedererkennungseffekt. Verwenden Sie nicht zu viele untereschiedliche Avatar für Ihre Social Media Plattformen, dadurch erkennen Besucher Sie schneller. Die Form des Bildes sollte quadratisch sein, 200x200px hat sich bewährt.

Dieser Beitrag wurde am von in How-To, Strategie veröffentlicht. Schlagworte: , , , , , .

Über Albert Pusch

Albert Pusch ist Inbound Marketing Berater und hilft Technologie-Unternehmen bei der Online Lead-Generierung. Er ist Mitgründer von Socialmedia-blog.de und Autor zahlreicher Fachbeiträge auf den führenden Blogs zu Technologie und Marketing. Salesforce.com zählte ihn 2012 zu den Top5 Social Media Influencern in Europa. Bis 2012 verantwortete die Marketing-Abteilung eines Technologie-Unternehmens im eCommerce mit drei Geschäftseinheiten in neun Ländern. Er studierte Marketing-Kommunikation an der Hochschule Pforzheim und in Yogyakarta (Indonesien). Albert Pusch ist Diplom-Betriebswirt (FH) und zertifizierter PR-Referent. Google+

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>